"Unser Kopf ist rund, damit das Denken

die Richtung wechseln kann"

(F. Picabia)

Gerade in Zeiten, die durch starken Wandel geprägt sind, ist es wichtig durch kreatives und unvoreingenommenes Denken die mit dem Wandel einhergehenden Herausforderungen zu erkennen und die sich ergebenden Chancen zu nutzen.

Langjährige berufliche Erfahrungen haben mir gezeigt, dass es Einzelpersonen und Teams, aber auch ganzen Organisationen oft schwerfällt, sich von alten Verhaltensweisen, eingefahrenen Abläufen und überkommenen Denkschemata zu trennen. Mit der Folge, dass Veränderungen als bedrohlich empfunden werden und deshalb versucht wird, sie zu vermeiden und zu verdrängen - was zum Stillstand in der persönlichen, der Team- oder der Unternehmensentwicklung führt.

Als Berater sehe ich meine Aufgabe darin, Einzelpersonen, Teams und Organisationen durch Coaching, Facilitation und Training dabei zu helfen, die Richtung des Denkens zu wechseln und den Wandel als das zu begreifen, was er ist: Nämlich lediglich Veränderung - und kein Weltuntergang.